Review

Momonga Pinball Adventures

Das Spielprinzip von Pinball ist jetzt nicht komplett neu. Trotzdem ist mir das Spiel auf der gamescom durch die farbenfrohe Grafik und süßen Hauptcharakter ins Auge gestochen.

Nachdem das Spiel schon seit 2013 im App Store und Google Play vorhanden ist, hat es doch eine Weile gedauert bis auch die Wii U-Version erschienen ist.

Story

momonga-pinball-adventures-pandaDie Hauptfigur stellt einen – wie der Titel schon verrät – Momonga, ein japanisches Gleithörnchen, dar. Daher kommt sein Name Momo. Die Geschichte handelt davon, dass alle Artgenossen von Eulen entführt wurden und nun befreit werden müssen.

In den ersten Levels wird Momo von einem Panda auf die Reise in die Stadt Xio vorbereitet. Die Dialoge, die die Story erzählen, können übersprungen werden, trotzdem ist es mühsam dies immer auszuwählen, auch wenn man das Level öfter neustarten muss.

Gameplay

momonga-pinball-adventures-zielWie bei Pinball üblich hat man eine Kugel – in diesem Fall Momo – die mit zwei Flippern am unteren Bildschirmrand nach oben geschossen werden muss. Je nachdem mit welchem Winkel sie getroffen wird, hat sie mehr Schwung oder weniger. Fällt die Kugel zwischen den Flippern durch, verliert man ein Leben. Anstatt möglichst viele Punkte zu machen, muss ein blauer Zielpunkt getroffen werden, der meist erst freigelegt werden muss. Meistens gibt es Geheimgänge, wo noch weitere Sterne warten, die zum Punktekonto dazuaddiert werden. Dieser Highscore kann auch global oder unter Freunden verglichen werden.

Levels

momonga-pinball-adventures-torDie neun Levels werden nach und nach freigeschalten, wenn das Vorige erfolgreich absolviert wurde. Jedes von diesen ist in mehrere Abschnitte geteilt, sodass man während der kurzen Videos, die dazwischen gezeigt werden, etwas verschnaufen kann. Verliert man jedoch alle drei Herzen, muss das Level trotzdem von Beginn an wiederholt werden und nicht nur ab dem letzten Abschnitt.

Die Aufgaben in den Abschnitte sind abwechslungsreich: Teilweise müssen Zielscheiben getroffen werden, dann wieder einen Schalter umlegen und schnell durch das geöffnete Torrollen und dann müssen Gegner besiegt werden. Für diese steht das Glühwürmchen Fry zur Verfügung, dessen Kraft zuerst mit einer Glocke aktiviert werden muss. Einmal wurde es auch stressig, als zwei Charaktere herumgerollt werden mussten. Mehrmals gab es auch mehrere Flippers zu bewegen. momonga-pinball-adventures-runden

Jedes Level bietet fünf Herausforderungen, wobei die Nächste erst verfügbar wird, wenn die Vorige abgeschlossen wurde. Die Herausforderung kann zum Beispiel für eine limitierte Anzahl an Schlägen stehen oder, dass bestimmte Stellen unbedingt besucht oder ausgelassen werden müssen.

Zusätzlich gibt es auch noch drei Bonuslevels, bei denen entweder das komplette Gamepad bewegt werden muss um Momo durch die Welt fliegen zu lassen oder es kann Flipper in mehreren Runden ohne Ziel gespielt werden um möglichst viele Punkte zu bekommen.

Grafik und Sound

momonga-pinball-adventures-gegnerDie Grafik ist nett, aber einfach. Beim Ladebalken merkt man Ruckler und besonders bei den ersten Levels wird das Tier vom Zielpunkt angezogen, auch wenn es weiter entfernt ist. Eine nette Idee ist es während der Wartezeit Informationen über die Tierart und Entstehung des Spiels sowie Tipps einzublenden. Einmal war der Satz jedoch unvollständig und dabei sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zu sehen.

Der Sound ist passend zum Spiel, aber nicht besonders aufregend. Leider fing bei mir nach ein paar Levels ein Rauschen an, das auch nach einem Neustart nicht aufhörte. So musste ich den Ton ausschalten um nicht abgelenkt zu werden.

Fazit

andrea

Durch Momonga Pinball Adventures verliert das Arcarde-Game sein angestaubtes Image. Die Levels sind abwechslungsreich, aber viel zu schnell absolviert und dem Ende zu wird es etwas eintönig, wenn immer dieselben Gegner besiegt werden müssen. Das "Fortsetzung folgt" gibt aber Hoffnung auf Nachschub. Leider wartet das Spiel mit ein paar Bugs auf, die den Spielspaß aber kaum mindern. Besitzer eines Smartphones können auch die App kaufen, da diese billiger ist.

PRO
  • abwechslungsreiche Levels
  • mit Herausforderungen
  • bekanntes Gameplay mit frischem Wind
CON
  • nur 9 Levels
  • kleinere Bugs
Getagged mit: , , , ,
Veröffentlicht unter Review

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*