News

Nintendo Labo

Diese neuartige Idee fördert die Kreativität, da zuerst aus Kartonvorlagen (sogenannte Toy-Con) Objekte zusammengebaut und angemalt werden, in die dann die Nintendo Switch und die Joy-Con gelegt werden und dann losgespielt werden kann. Welche verschiedene Bauten es bisher gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Übersicht

Multi-Set

nsw_labo_packshot_hacp_adfu_eupkge01_02_rDieses Set besteht aus fünf verschiedenen Gegenständen. Da gibt es ein Klavier mit 13 Tasten, womit man auch eigene Stücke spielen kann. Das Motorrad besteht aus einer Lenkstange zum Lenken und Beschleunigen. Damit können Rennen bestritten und auch eigene Strecken erstellt werden. Dann gibt es noch zwei kleine Autos, die ferngesteuert werden und auch gegeneinander kämpfen können. Weiters kann auch eine Angel mit Kurbel und Schnur nachgebaut werden. Diese dient dazu exotische Fische zu fangen. Für Fans von Tamagotchi gibt es ein Haus mit einem Bewohner, der gefüttert werden muss und auch gerne spielt, wie zum Beispiel Bowling oder Seilspringen. Der Preis dafür liegt bei rund 70€.

Robo-Set

nsw_labo_illustrations_hacp_adfv_wwillu02_03_r_ad-0_loc_deMit Hilfe von diesem Set kann man sich selbst in einen Roboter verwandeln. Dafür kommt ein Rucksack auf den Rücken und ein Visier auf den Kopf. Im Spiel kann man sich auch in ein Auto verwandeln. Dabei gibt es einige Prüfungen zu bestehen, wie zum Beispiel UFOs zerlegen. Das Ganze kostet ca. 80€.

Fahrzeug-Set

180726_nsw_nintendo-labo_screenshot_03_air_lrDieses Set besteht aus drei Teilen, zwischen denen man hin- und herwechseln kann, je nachdem wo man den Joy-Con als Schlüssel benüutzt: Das Auto wird mit einem Lenkrad mit Scheibenwischer sowie einem Pedal gesteuert. Dieses kann sich auch unter Wasser als U-Boot funktionieren. Mit dem Steuerknüppel hebt es als Flugzeug in die Luft ab. Es gibt zahlreiche Missionen in der Wüste, am Berg, im Canyon und in der Stadt. Bis zu vier Spieler können gegeneinander Rennen fahren. Auch ist das Ganze mit Mario Kart 8 Deluxe kompatibel. Die Fahrzeuge können nach eigenen Wünschen verziehrt werden, wofür es sogar eine Halterung als Sprühdose gibt. Die Kosten liegen bei ca. 60€.

Werkstatt

nsw_labo_playstyle_haca_051l_wwplay_01_r_ad-0In jedem Set gibt es einen eigenen Menüpunkt, wo eigene Spiele erfunden werden können. Dazu verbindet man eine beliebige Eingabe wie ein bestimmter Tastendruck oder eine Bewegung mit einer Ausgabe (Klangeffekte, Vibration). Wer möchte kann auch einen Mittelknoten einfügen, der einen Zähler oder Timer beinhaltet. Besonders spannend ist die Infrarot-Kamera im rechten Joy-Con, der auch im Dunkeln vorher angebrachte Marker sehen und automatisch dorthin navigieren kann.

Design-Paket

Zum Basteln der Sets braucht man keine zusätzlichen Materialien – nicht einmal Schere und Kleber. Das langweilige braun des Kartons kann mit Filzstiften angemalt werden. Es gibt aber auch ein eigenes Paket, das Sticker, Schablonen und bunte Klebebänder enthält. Es kostet ca. 15€.

Jedes Set enthält neben den Vorlagen auch ein Spiel. Dieses zeigt auch interaktiv wie die Teile zusammengebaut werden müssen. In diesem Video sieht man wie das Ganze in Action aussieht.

Veröffentlicht unter News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*