News

Die Sims 4 – Landhausleben

Gerade während der Pandemie sehen sich Viele nach einem Leben am Land. Hier kann man dies mit dem Sims ausprobieren.

Auf seinem Grundstück kann man jetzt auch Kühe, Lamas, Hühner, Hasen, Vögel und Füchse halten. Sims mit dem Merkmal „Tierfreund“ sind prädestiniert dafür. Mit unterschiedlichen Leckerchen (z.B. Schokobeeren) kann man den Geschmack der Milch oder Farbe der Wolle beeinflussen. Man kann sich aber auch auf Pflanzen konzentrieren und Wassermelonen, Auberginen, Kürbisse, Pilze und Salat anbauen. Mit der Grundstücks-Herausforderung „Rusikales Leben“ ist Kochen billiger, aber nur mit Zutaten im Inventar möglich. Zu den neuen Rezepten gehören Yorkshire Pudding und Filet Wellington. Weil der nächste Supermarkt weiter weg ist als in der Stadt, kann man sich Lebensmittel auch liefern lassen.

Am besten zieht man in die neue Stadt Henford-on-Bagley. Klatsch und Tratsch gibt es beim Pub „Die Arme des Zwergs“ oder am Grünfutterstand. Man hilft sich gegenseitig und für Botengänge erhält man ein kleines Geschenk. Nicht verpassen sollte man den wöchentlichen Markt von Flinchwick. Die Bürgermeisterin kürt dort den besten Kuchen, Gemüse oder Huhn. Wenn der Sim seine Kreuzstich-Fähigkeiten verbessert hat, kann man auch Stickereien verkaufen. Mit einem Picknickkorb ausgestattet, kann man dort den ganzen Tag verbringen.

Weitere Eindrücke gibt es im Trailer. Die Erweiterung erscheint am 22. Juli für PC, Mac, Playstation und Xbox und kostet 40€.

Veröffentlicht unter News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*