Nur wenige Tage vergingen zwischen Ankündigung und Release des Spiels. Aber die Entwickler haben im Hintergrund fleißig gearbeitet und ein lustiges Spiel fertiggestellt, sodass es den Anschein hat als wäre Rufus nie weggewesen.

Die Handlung ist schnell erzählt: Steinzeitmensch Ungh schläft ein, als er das einzige Feuer des Dorfes bewachen soll. Natürlich kommt es wie es kommen muss: Genau jetzt geht das Feuer aus und er wird aus dem Dorf verbannt um ein Neues zu besorgen.

Blackguards 2 spielt einige Jahre nach dem ersten Teil und erzählt die Geschichte von Cassia von Tenos, die eines Tages in einem Verlies erwachte, das sich unter der Arena von Mengbilla befindet. Während sie versuchte aus dem Labyrinth zu entkommen, kämpften ober ihr die Helden aus dem ersten Teil gegen die "Neun Horden" und wurden zu legendären Gladiatoren. Als sie endlich den Ausweg gefunden hatte, waren ihr die Strapazen wörtlich ins Gesicht geschrieben, da das Gift der Spinnen, mit der sie ihr Gefängnis teilte, ihr Gesicht entstellt hat. Nun machte sie sich auf den Weg um die legendären Gladiatoren Takate, Zurbaran und Naurim zu rekrutieren um mit ihrer Hilfe das Land zu erobern und an Marwan Rache zu üben. Nachdem sie deren Unterstützung zugesichert bekam, befreite sie mit ihrer HIlfe die Söldner der "Stummen Legion", die von Faramut angeführt werden und für ihre Grausamkeit berühmt waren.

Eines Tages erwachte Cassia von Tenos nicht in ihrem Bett, sondern auf dem kalten Steinboden in einem Kerker, der sich unter der Arena von Mengbilla befindet. Nachdem sie erfolglos versuchte den Wächter zu überzeugen sie freizulassen und ohne den Grund ihrer Festnahme zu wissen, wurde sie sich der Ausweglosigkeit ihrer Situation bewusst. Dennoch war sie nicht bereit aufzugeben. Während die Helden aus dem ersten Teil in der Arena die "Neun Horden" besiegten und zu legendären Gladiatoren wurden, versuchte sie aus dem spinnenverseuchten Labyrinth zu entkommen.

Das Logo und der Titel The Devil's Men lässt einen glauben, dass es sich um ein Horrorspiel handelt. Aber im Gegenteil: Wir haben es mit einem Adventure zu tun, bei dem fast jede Handlung Auswrikung auf die Beziehung und weiteren Ereignisse hat. Aber beginnen wir einmal mit der Geschichte:

Blackguards ist ein RPG, in dem Konflikte in rundenbasierten Kämpfen gelöst werden. Die Geschichte spielt in dem Universum des bekannten Pen and Paper Rollenspiels "Das Schwarze Auge" und begleitet eine Gruppe von verurteilten Verbrechern, die aus dem Gefängnis ausgebrochen sind.

Es ist soweit: Am 15. Oktober wird der dritte und letzte Teil des Point-and-Click-Adventures aus dem Hause Daedalic Entertainment erscheinen. Ob der Titel „Goodbye Deponia“ darauf schließen lässt, dass der Müllplanet endgültig zerstört wird, konnten wir in der Preview-Version noch nicht feststellen.